Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Allgemeine Umgangsformen

Gute Manieren stehen hoch im Kurs.

Warum aber trifft man dennoch tagein, tagaus genau auf das Gegenteil? Rüpel in der Straßenbahn, Kollegen, die einem die Tür vor der Nase zuknallen usw. Dabei reicht es schon, einige wenige Kleinigkeiten im alltäglichen Umgang mit seinen Mitmenschen zu beachten: Wie grüße ich richtig, wann darf ich jemanden duzen, wie fest soll ich beim Handschlag zugreifen … Lesen Sie weiter und Sie sind der Macht der guten Manieren einen Schritt näher!

Artikel zum Thema: Allgemeine Umgangsformen

  • Die fünf größten Unsitten

    Allgemeine Umgangsformen

    Im neuesten IMAS Report (01/2015) wurden die Österreicher zum Thema gute Umgangsformen befragt. Sie bestätigten nicht nur die steigende Bedeutung von guten Sitten, sondern nominierten auch die Top Unsitten: Termine nicht absagen, obwohl man sie [...]

  • Die Rangordnung des Bundesprotokolls

    Allgemeine Umgangsformen

      Bundespräsident Kardinal Bundeskanzler Präsident des Nationalrates Kommissionspräsident der EU Vizekanzler Ehemaliger Bundespräsident Bundesminister Kommissar der EU Präsident des Bundesrates Präsident eines Höchstgerichtes (zB [...]

  • Die Rangordnung

    Allgemeine Umgangsformen

    Eine Rangordnung gibt es in vielen Bereichen des Lebens und oft verursacht sie genau das, was sie eigentlich verhindern sollte: Verwirrung. Trotz des historischen Ursprungs wäre es falsch, die Rangordnung als veraltete Hierarchie ohne gegenwärtige [...]

  • Der passende Handschlag

    Allgemeine Umgangsformen

    Der Handschlag, auch Händedruck, ist ein Zeichen der Begrüßung und des unmittelbaren Vertrauens. Eine mögliche historische Erklärung dafür ist, dass wer die Hand zum Gruß ausstreckt, darin keine Waffe führen kann. Achten Sie auf die Rangfolge! Dem [...]

  • Muss ich als Dame bei der Begrüßung aufstehen?

    Allgemeine Umgangsformen

    „Auf Augenhöhe sein“ – das kann man bei der Begrüßung durchaus wörtlich nehmen, vor allem bei geschäftlichen Anlässen, wo es üblich ist, dass sowohl Damen als auch Herren aufstehen. Im privaten Rahmen darf die Dame bei der Begrüßung auch sitzen [...]