Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Die Macht guter Manieren

Begegnungen brauchen Regeln.

Gute Manieren stehen in Europa hoch im Kurs: 50 Prozent der Europäer legen aktuellen Umfragen zufolge „sehr viel Wert“ darauf, weiteren 40 Prozent bedeuten gute Manieren und Benehmen „sehr viel“. Gute Manieren sind aber mehr als ein „Trend“, der das „Personal Image“ aufpoliert, gerade „in Zeiten wie diesen“. Je nach Bedürfnis und Budget steht eine Vielzahl an Unternehmensberatern, Personalcoaches und Imagedesignern bereit, um gesellschaftliche Etiketten und Umgangsformen wieder salonfähig zu machen. Denn – so weiß jeder noch so große oder kleine Knigge – gute Umgangsformen haben großen Einfluss auf den persönlichen Lebenserfolg.

Gute Manieren, Stil und guten Geschmack wird jedoch nur derjenige glaubhaft unter Beweis stellen können, der über eine zentrale Tugend des Zusammenlebens verfügt: Respekt. Je unterschiedlicher die Menschen sind, desto mehr Respekt ist heute vonnöten. Wenn die Begegnung mit Menschen ein tagtägliches besonderes Erlebnis bleiben und nicht nur ein funktionaler und unterkühlter Informationsaustausch werden soll, dann braucht es Respekt und Höflichkeit. Damit beherrschen alle die Regeln jenes Gesellschaftsspiels, in dem sich Menschen nahe kommen, ohne sich zu verwunden, in dem sie sich aber auch wieder entfernen, ohne sich in Gleichgültigkeit zu verlieren.

Unser Tipp: Achten Sie – das Wissen um gute Manieren vorausgesetzt – auf die Authentizität Ihrer Persönlichkeit. So wird Höflichkeit zur Stärke und nicht zur Floskel.