Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Das Dessert richtig essen

Schlusspunkt für kulinarische Genüsse: Käse und Süßspeisen.

Als Dessertbesteck können folgende Kombinationen von Besteck eingedeckt sein:

  • Löffel,
  • Gabel,
  • Gabel und Messer,
  • Löffel und Gabel.

In gehobenen Restaurants ist das Dessertbesteck häufig bereits oberhalb des Tellers eingedeckt. Bevor das Dessert serviert wird, wird es passend neben dem Teller platziert. Wenn dies nicht der Fall ist, ziehen Sie das Besteck aus der Position, in der es eingedeckt ist, mit der richtigen Hand zum Tellerrand, sodass „klassisch“ der Löffel in die rechte und die Gabel in die linke Hand genommen werden kann. Der Löffel wird dabei als Messerersatz verwendet. Die strengen Vorgaben bei der Verwendung des Tafelbestecks werden beim Dessertbesteck lockerer gehandhabt; Sie dürfen also entweder Löffel oder Gabel oder beide benutzen und es ist Ihnen überlassen, in welche Hand Sie das Besteck nehmen. Die Ablage nach Beendigung des Desserts erfolgt jedoch gleich wie beim Speisebesteck in der „Fünfuhrposition“.

Wenn ein Eisbecher als Dessert serviert wurde, legt man den Löffel auf dem Teller bzw. Tablett ab und belässt ihn nicht im Glas. Wird Käse gereicht, wird dieser mit Messer und Gabel gegessen. Sollten Weintrauben dazu serviert werden, können Sie diese mit den Fingern zum Mund führen.

Unser Tipp: Knödel erfreuen sich als Nachspeise auch großer Beliebtheit. Verzichten Sie jedoch auf das Messer. Die Gabel allein tut’s auch!