Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Ein Plädoyer für den Businessrock

Der Rock ist in.

In ihrem Fach müssen Karrierefrauen ebenso firm sein wie ihre männlichen Kollegen. Beim Outfit dürfen sie jedoch getrost anders sein. Warum ein Business-Rock den gewissen Unterschied ausmacht, weiß knigge2day.

Der erste Eindruck zählt, eine große Weisheit, der auch im Big Business viel Gewicht beigemessen wird. Aber welche Tricks können Karrierefrauen  anwenden, um diesen ersten Eindruck zu ihren Gunsten zu nutzen? Eine Studie der Universität von Hertfordshire (Großbritannien) brachte diesbezüglich Erstaunliches zu Tage. Nicht der berühmt-berüchtigte Hosenanzug „knackt“ das Gegenüber, sondern der Businessrock. In einer Umfrage unter 300 Personen schnitten Frauen, gekleidet in Rock und Bluse, deutlich besser ab, als jene im Hosenanzug.

Der Rock scheint für Frauen – neben fachlichem Wissen – der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Die Befragten stuften weiblich gekleidete Business-Frauen nicht nur als vertrauenswürdiger ein, sie sprachen ihnen auch größere Chancen auf eine „steile“ Karriere und höhere Verdienste zu.

Frauen haben im Bezug auf Business-Kleidung generell eine größere Auswahl. Den richtigen Grad zwischen Professionalität und Attraktivität zu finden, ist eine Kunst für sich. Die Balance zählt! Gewarnt seien alle Businessladys vor einem zu sexy Auftritt. Damit machen Sie einen unprofessionellen Eindruck und lenken möglicherweise von Ihren eigentlichen Fähigkeiten ab. Durchscheinende Blusen, Miniröcke und ein tiefes Dekolleté sind tabu.

Unser Tipp: Haben Sie keien Angst und verstecken Sie Ihre Weiblichkeit nicht! Sie werden dennoch von Ihren Geschäftspartnern ernst genommen werden.