Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Accessoires für Damen

Wichtige Wegbegleiter für einen professionellen Auftritt.

Jeder Auftritt gesellschaftlicher oder beruflicher Natur ist ein ganzheitliches Ereignis. Nicht nur die Kleidung tritt auf, sondern noch viel mehr: Sie als Person. Und Ihre Wirkung können Sie ganz leicht unterstreichen, nämlich mit der Auswahl der passenden Accessoires. Für die meisten dieser Kleinigkeiten gilt: Weniger ist mehr! Accessoires sollten dezent sein und Ihre Kleidung komplettieren, alles Protzige ist zu vermeiden.

Handtasche. Sie ist im Allgemeinen aus Leder oder eine Kombination aus Leder und hochwertigem Kunststoff in einer dunklen Farbe. Wählen Sie schlichte, klassische Formen, keine verspielten Handtäschchen, denn diese wirken wenig professionell.

Tücher. Ein farblich gut abgestimmtes Tuch kann Ihrer Kleidung zusätzlichen Pfiff verleihen. Am besten, Sie fixieren es mit einer Brosche. Dann verrutscht es nicht und Sie kommen nicht in die Verlegenheit, nervös daran herumnesteln zu müssen. Und noch etwas: Große wallende Schultertücher gehören nicht ins Business, für kleiner gewachsene und rundliche Damen sind sie besonders unvorteilhaft.

Schmuck. Fingerspitzengefühl ist Ihr Ratgeber bei der Auswahl des Schmucks, denn seine Wirkung hängt stark vom Typ ab. Im Business sollte Schmuck auf jeden Fall dezent sein, in Farbe und Stil zusammenpassen und sparsam eingesetzt werden: höchstens zwei Ringe (Ehering und Vorsteckring), nur eine Halskette. Falls ein Armband getragen wird, dann nicht am selben Handgelenk wie die Uhr.

Schuhe. Die Schuhe sollen nicht nur von der Farbe, sondern auch von der Form und vom Stil her zur Kleidung passen. In konservativen Geschäftsfeldern sind geschlossene Absatzschuhe vorgeschrieben.

Unser Tipp: Unterziehen Sie auch Ihre Utensilien einer Qualitätsprüfung:
– Schreibwerkzeug (gediegen, aber nicht protzig)
– Schlüsselanhänger (kein Hinweis auf Ihre Automarke)
– Stofftaschentuch (immer dabei)
– Brieftasche (kein Plastik, nicht zu viel Label)
– Visitenkartenetui (immer greifbar)
– Regenschirm (hochwertig, ohne Werbeaufschrift)