Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Vater- und Muttertag

Weltweit werden Mütter und Väter gefeiert.

Als Schöpferin des Muttertages gilt die amerikanische Frauenrechtlerin Anne Jarvis. Sie veranstaltete 1906, ein Jahr nach dem Tod ihrer Mutter, einen Gedenktag zu deren Ehren und zu Ehren aller verdienstvollen Mütter. Nach und nach etablierte sich der „Muttertag“ nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa und dem Rest der Welt.

Die Väter Österreichs werden am dritten Sonntag im Juni gefeiert. Seine Wurzeln hat auch er in den USA des 19. Jahrhunderts. Die Blumenbranche spielt bei den Vätern eine eher untergeordnete Rolle, jedoch profitieren andere Geschäftszweige immer mehr.

Vorbereitungen

Ein Familienfrühstück bereitet wenig Aufwand und ist ein liebevolles Zeichen der Wertschätzung. Wenn Sie Ihren Eltern ein Geschenk machen wollen, sollte dieses unbedingt auf Alter, Vitalität und Interessen der oder des Beschenkten abgestimmt sein. Hier einige Vorschläge:

  • Geben Sie Papa zu Ehren doch eine Grillparty mit Familie und Freunden. Dieser darf dann am – vielleicht neuen – Grill zeigen, was er feuertechnisch drauf hat.
  • Wie wäre es mit einem Abo für den Lieblingsfußballclub? So wird gleichzeitig das Problem gelöst, dass der Fernseher samstags dauerbesetzt ist.
  • Outdoor-begeisterte Väter dürften sich über eine Wanderung mit Überraschungspicknick freuen. Auch Wanderbekleidung ist immer gern gesehen!
  • Gönnen Sie dem Vater einen Nachmittag mit seinen Freunden, egal ob am Fußballfeld, in der Kneipe oder am Motorrad!
  • Autoliebhaber lassen sich mit einem Sicherheitstraining überraschen.
  • Auch eine gute Flasche Rum, eine edle Zigarre oder ein Abo für den Sportkanal rufen bei vielen Vätern Begeisterung hervor.
  • Fast jede Frau liebt Blumen, ob für die Vase, den Balkon oder den Garten. Im Zweifelsfall besorgen Sie einfach einen Gutschein vom Lieblingsgärtner Ihrer Mutter.
  • Schenken Sie Ihrer Mutter einen Teil Ihrer kostbaren Zeit – diese Aufmerksamkeit lässt keine Mutter kalt. Theaterbesuche, Abendessen, Konzerte oder Matineen bieten sich ebenso an wie gemeinsame Wanderungen, Ausflüge, Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten.
  • Handwerker im Haus zu haben, ist oft eine Qual. Sollten Sie also in dieser Hinsicht geschickt sein, bietet sich als Geschenk die Erledigung anfallender Arbeiten im Haus an.
  • Ein Gutschein für eine Beautybehandlung, einen Spa-oder Friseurbesuch oder für die Kosmetikerin wird Ihre Mutter bestimmt nicht missverstehen, im Gegenteil. Die meisten Frauen lieben es, sich ein paar Stunden verwöhnen zu lassen, tun es aber viel zu selten.
  • Klein- und Schulkinder dürfen mit künstlerischem Können und Gedichten brillieren.

Ablauf

Verbreitet sind anlässlich des Mutter- oder Vatertags Ausflüge oder einfach ein gemütlicher Tag zu Hause. Während der Tag in Deutschland mittlerweile zum „Männertag“ geworden ist und häufig mit ausartenden Feiern begangen wird, bleibt es in Österreich noch relativ ruhig rund um den Vatertag.

Kleidung

Ein entspannter Tag mit der Familie genießt sich am besten in legerer Kleidung.

Unser Tipp

Socken, Tassen und Unterhosen sind schon zu Weihnachten nicht die beliebtesten Geschenke. Seien Sie kreativ!