Fragen Sie unsere Experten!

Sie haben Fragen oder wollen beraten sein? Schreiben Sie uns!

zum Postfach

Button-down Kragen trägt man mit Krawatte

Button-down Kragen sind beliebter denn je und haben mittlerweile auch Einzug in einige Büros gehalten. Die Kragenknöpfe halten den Kragen in Form und verhindern, dass dieser fröhlich im Takt des Windes herumflattert. Steht ein wichtiger Termin an, lässt sich mithilfe der Knöpfe auch die Krawatte fixieren, wodurch das Outfit businesstauglich wird.

Stimmt nicht!

Die Hemden mit den Kragenknöpfen sind der Freizeit zuzuordnen, und daher für den Businessbereich ungeeignet. Was aber, wenn man das legere Kleidungsstück mit einer Krawatte kombiniert und dadurch aufwertet? Auch wenn manche Männer meinen, die Knöpfe seien geradezu dafür geschaffen, die Krawatte festzumachen - zu einem Button-down Kragen sollte niemals eine Krawatte getragen werden! Dem Business-Dresscode entspricht ein weißes oder hellblaues Hemd mit einer eleganten Krawatte und einem passenden Sakko. Wer gerne „casual“ unterwegs ist, verzichtet auf die Krawatte und lässt den obersten Hemdknopf offen. Ein Button-down Hemd lässt sich auch keinesfalls durch geöffnete Kragenknöpfe seriöser machen. Die leeren Knopflöcher wirken fehl am Platz und der lose Kragen verselbstständigt sich eher früher als später.